Stipendiaten der Heinz-Kühn-Stiftung bloggen ihre Recherchen und Erlebnisse.

Wie heißt die Hauptstadt von Mexiko? Grundsätzlich keine besonders schwierige Frage. Es ist Mexico City. Oder Mexiko-Stadt? Oder direkt auf Spanisch Ciudad de México? Zugegeben, die englische Version geht einem an einfachsten über die Lippen; aber warum sollte man, wenn man auf Deutsch über die Hauptstadt des bevölkerungsreichsten spanischsprachigen Landes spricht, diese auf Englisch nennen? Mexiko-Stadt klingt irgendwie etwas kantiger, ist im Deutschen aber auf jeden Fall die richtige Bezeichnung für diese Megastadt, die zu den bevölkerungsreichsten Metropolregionen der Welt zählt.

Die Mexikaner sagen fast nie Ciudad de México, wenn sie über ihre Hauptstadt sprechen. Eine andere Bezeichnung ist viel geläufiger. Dazu muss man wissen, dass die Republik aus 31 Bundesstaaten und dem Hauptstadtbezirk besteht. Mehr oder weniger vergleichbar mit Washington DC in den USA hat dieser Distrikt keine vollwertige Regionalregierung, sondern ist relativ direkt der mexikanischen Staatsregierung unterstellt. Der Hauptstadtbezirk heißt hierzulande Distrito Federal, meistens mit D.F. abgekürzt. Und da der Buchstabe F im Spanischen als „Effe“ ausgesprochen wird (zufällig gleichlautend mit dem Spitznamen eines ehemaligen deutschen Fußballnationalspielers), sagen die Mexikaner „De-Effe“, wenn sie über ihre Hauptstadt reden.

Aktuell werden langjährige Überlegungen konkreter, den Hauptstadtbezirk zum 32. Bundesstaat aufzuwerten. Ciudad de México („Mexiko-Stadt“) oder Estado del Valle de México („Bundesstaat Tal von Mexiko“) würde dieser nach seiner geographischen Lage dann heißen.

Mexiko

Je weiter man sich innerhalb des Landes vom Hauptstadtbezirk wegbewegt, desto öfter sprechen die Menschen auch einfach von „Mexiko“, wenn sie den Distrito Federal meinen. Für Ausländer kann es sehr verwirrend sein, wenn Mexikaner innerhalb ihres Landes davon sprechen, am Wochenende nach Mexiko zu fahren.

Um die Verwirrung perfekt zu machen, möchte ich an dieser Stelle noch darauf hinweisen, dass um den Distrito Federal herum der Bundesstaat Mexiko („Estado de México“) liegt. Außerdem gibt es in der nordwestlichen Region Baja California eine Gemeinde, die den Namen México trägt. Die gesamte Bundesrepublik heißt offiziell Estados Unidos Mexicanos („Vereinigte Staaten von Mexiko“). Die USA sind also nicht die einzigen Vereinigten Staaten in Nordamerika. (Und das sind nur die Mexikos innerhalb der Landesgrenzen des gleichnamigen Staates. Alleine in den USA kommen unzählige weitere Mexicos hinzu.)

Fazit: Mexiko-Stadt ist die Hauptstadt des Landes, ohne vollwertiger Bundesstaat zu sein, würde als solcher jedoch Ciudad de México oder Estado del Valle de México heißen; der Estado de México ist vollwertiger Bundesstaat, jedoch nicht Hauptstadt; die Mexikaner sagen „Mexiko“, auch wenn sie damit nur die Hauptstadtregion meinen; eine Gemeinde in Niederkalifornien heißt genauso wie das ganze Land und die USA sind nicht die einzigen Vereinigten Staaten Nordamerikas. Noch Fragen?

Archive