Dirk Gilson – Namibia

In den Blechhütten-Siedlungen am Rande Windhoeks leben die Ärmsten der Armen. Fünf Wellblechwände, gestützt durch ein Holzgerüst, ein kleiner Eingang, keine Fenster – und weder Strom noch fließendes Wasser. Fast alle hier kamen vom Land, um ihr Glück in der… Weiterlesen

Gegen 21.30 fällt der erste Schuss. Willem Cloete ist sofort tot und in den folgenden Stunden sterben neun weitere Menschen, 44 werden verletzt. Es ist die Nacht vom 10. auf den 11. Dezember 1959. Eine Gruppe schwarzer Namibier hat sich… Weiterlesen

Der Alkoholtest zeigt Null Komma Null Promille an. „Okay, Sie dürfen durch.“ Die Schranke öffnet sich. Wer die Rössing-Uranmine in Namibia besichtigen will, muss nüchtern sein, egal, ob er selbst fährt oder, wie ich, nur auf dem Beifahrersitz mitfährt. Der… Weiterlesen

Damit hatte niemand gerechnet. Knapp 30 Jahre verlief der Uranbergbau in Namibia gemächlich. Die einzige Mine war die seit 1976 produzierende Rössing-Mine. Die Urankonzentration in Namibias Lagerstätten ist so gering, dass sich der großflächige Abbau nicht lohnte.

 

Das änderte… Weiterlesen

Der Wachmann kommt mit strengem Blick auf mich zu. Ich stecke den Fotoapparat weg. Vermutlich hat man es nicht so gerne, wenn neugierige Besucher vorm Sitz des Premierministers herumlaufen und Fotos machen. Ich bin gestern in Windhoek, der Hauptstadt Namibias,… Weiterlesen

Archive