Nicole Graaf – Mongolei

Um kurz nach 22 Uhr Ortszeit am vergangenen Mittwoch landet die Kanzlermaschine auf dem Dschingis Khan Flughafen in Ulan Bator. Die mongolische Hauptstadt begrüßt Angela Merkel mit Nieselregen. Zum ersten Mal seit Aufnahme diplomatischer Beziehungen in den 1970er Jahre ist… Weiterlesen

 

Die Mongolei ist eine einzige Wundertüte. Oder wer würde in einem sowjetisch geprägten Land mit acht Monaten im Jahr Temperaturen unter null – oder nur knapp darüber – etwa karibische Lebensfreude erwarten? Doch der Kommunismus ist seit 20 Jahren… Weiterlesen

Gestern roch die Luft bereits nach Schnee. Die Wolken hingen tief über Ulan Bator. Es war ein nasskalter, stürmischer Tag, wie es ihn in der Mongolei nicht allzu häufig gibt. Meist ist die Luft hier sehr trocken, so trocken dass… Weiterlesen

Die Zeit vergeht wie nichts. Bisher habe ich das mongolische Nationalfest mitgefeiert, einen 6-jährigen Jockey getroffen, mein Praktikum beim deutschen Radio Ulan Bator absolviert, währenddessen mit mongolischen Nazis und Vegetariern gesprochen, ein paar deutsche Ausstauschstudenten porträtiert, mit Mongolen Salsa getanzt… Weiterlesen

Gestatten, mein Name ist Nicole Graaf und ich bin auch eine der elf Glücklichen, die in diesem Jahr mit einem Heinz-Kühn-Stipendium einen anderen Erdteil erleben dürfen. Mich führt die Reise in die Mongolei, ein Land, über das man bei uns… Weiterlesen

Archive