Bastian Hamacher – Ghana

Vielleicht 12 000 Tonnen Mangos werden pro Jahr in Ghana produziert, und gut 20 Prozent der Früchte eines Baumes haben Weltmarkt-Qualität. Aber nur etwa 1500 Tonnen werden tatsächlich exportiert. Das sind jedenfalls die Zahlen, die Rainer Ratsch schätzt. Den 44-jährigen… Weiterlesen

„Ich habe eine Kirche gegründet“, antwortet in einem ghanaischen Witz ein Geschäftsmann einem anderen auf die Frage, womit er reich geworden sei. Tatsächlich gibt es in Ghana laut einer Studie der katholischen Kirche über 7700 Kirchen und Gemeinden. Und in… Weiterlesen

Sonntagnachmittag, die Kirche ist aus und im Restaurant unter dem Mangobaum füllen sich die Bänke mit gut in traditionelle Kente-Stoffe gekleideten Menschen. Ho geht nämlich essen. Nur sonntags hat diese Lokal auf, dann gibt es traditionelle Fleischgerichte mit Fufu oder… Weiterlesen

Als er in seine Unterkunft kam, sah der 19-jährige Thorsten aus dem friesischen Leer, was er erwartet hatte. Ein dunkler dreckiger Raum, auf dem Tisch die verschimmelten Reste der letzten Mahlzeit seines Vormieters, der Kühlschrank marode, die Moskitonetze vor den… Weiterlesen

„Was machst du hier“, hat mich Matthias am ersten Abend auf der Terrasse von Ludwig gefragt. Dass ich mich für die Freiwilligendienste in der Entwicklungshilfe interessieren würde und als Stipendiat durch Ghana reisen wolle, um mit lokalen NGOs, Entwicklungsdiensten wie… Weiterlesen

Vieles von dem was in Deutschland wie selbstverständlich vertraglich und mit einer Einzugsermächtigung geregelt ist, gibt es in Ghana nur Pre-Paid. Handy und Internet, Wasser oder Strom. Für alles zahlt man voraus, das aber ganz einfach – und unbürokratisch. Gleich… Weiterlesen

„Willkommen. Aber wer bist denn du?“, sagt der Mann mit kurzen Haaren, Dreitagebart und der Leinenweste über der nackten Brust und schaut irritiert aus dem Türrahmen. Ludwig, wie ich kurz darauf erfahre, ist der Eigentümer des Hauses auf dessen Terrasse… Weiterlesen

Archive