Gabriel Fröhlke – Nepal

Kathmandu – die Hauptstadt Nepals. Alles läuft hier viel schneller und hektischer ab als auf dem Land. Der Verkehr ist unbeschreiblich. Jeder fährt wie er will, überholt so oft er kann und kündigt dies grundsätzlich mit seiner Hupe an. Da… Weiterlesen

Fuenf Tage sind wir jetzt unterwegs gewesen. In zwei verschiedenen Bergdoerfern haben wir gewohnt und wieder einmal eine Menge Dinge erlebt, die ich einfach aussergewoehnlich finde.

Schulkinder in Karthali

Zuerst sind wir nach Karthali (ca. 1800 m) gefahren. Ein … Weiterlesen

Was sind zwei Menschen staendig umrundet von 300 Leuten?

Eine nepalesische Hochzeitsgesellschaft.

Heute bin ich Zeuge einer hinduistischen Hochzeit geworden und mal wieder werde ich voller neuer Eindruecke, Emotionen und Erfahrungen ins Bett gehen.

Angefangen hat alles Vormittags. Die… Weiterlesen

Drei Tage sind wir jetzt weg gewesen und haben in einem buddhistischen Kloster gewohnt. Dort leben nur Frauen und Jungs (bis zum ca. elften Lebensjahr), die ihr Leben ebenfalls dem Buddhismus widmen wollen. Ich war vom Umgang der Nonnen und… Weiterlesen

Heute haben wir die #Bright Future School# in der Naehe des #Shamanistic Research & Studies Centre# besucht. Es ist eine private Schule, die knapp 1200 Kinder und Jugendliche besuchen. Sie umfasst den Kindergarten bis zur zehnten Klasse.… Weiterlesen

Moench im buddhistischen Kloster

Egal, wohin wir gehen: ueberall liegt Muell rum. In den Straeuchern, am Wegesrand, in den Abfluessen, im Wald – einfach ueberall. Der Koch des Instituts, Gurung, geht heute mit mir spazieren. Er meint, dass die… Weiterlesen

Irgendwie ist es schon kurios: mal gehen die Lampen am hellichten Tage an, mal einfach wieder aus. Angkame, der mich seit meiner Ankunft im schamanischen Institut (Shamanistic Studies and Research Centre) betreut, meinte zu mir, dass die… Weiterlesen

Archive