Dakar

Der Verkehr in Dakar ist laut, die Stadt schläft nie. Das ist jedenfalls mein bisheriger Eindruck. Doch es gibt eine Ausnahme…

Am Freitagmorgen war mein Handyakku nicht aufgeladen, die Klimaanlage in meinem Zimmer ausgefallen. Kein Strom. Ich habe meinen Mitbewohner… Weiterlesen

Zugegeben, es ist mein erstes Mal in Dakar, es ist auch mein erstes Mal im Senegal und überhaupt bin ich gerade zum ersten Mal in Afrika. Ich habe mir vieles anders vorgestellt. Zum Beispiel hätte ich nicht erwartet, dass es… Weiterlesen

Um 13:30 Uhr stehe ich vor dem Büro von Greenpeace Senegal im 6. Stock eines Hochhauses in Dakar. Ein paar Tage vorher habe ich einen Anruf von Bakary, dem Öffentlichkeitskoordinator von Greenpeace bekommen. Ob ich Lust hätte, bei dem Start… Weiterlesen

Ich stehe wie gewünscht um halb elf wieder vor dem Kommunikationsministerium, in meiner Tasche ein Passfoto und eine Ausweiskopie. Der Aufzug tut erneut, wenn auch widerwillig seinen Dienst und wenig später klopfe ich an die Tür von Amadou Kanoute, der… Weiterlesen

Um acht Uhr morgens mache ich mich auf den Weg zu meiner ersten Amtshandlung als Vertreter der freien Presse im Senegal: eine Akkreditierung beim örtlichen Kommunikationsministerium muss her. An der Haltestelle unweit meines Hauses sitzen und stehen schon diverse andere… Weiterlesen

Um halb neun Uhr morgens stehe ich am Frankfurter Flughafen und freue mich ausnahmsweise mal auf einen Flug mit einer Billigairline. Ja, mich erwarten insgesamt sieben Stunden stark eingeschränkte Beinfreiheit und nicht vorhandener Service, dass ist aber immer noch dem… Weiterlesen

Archive