Die Heinz-Kühn-Stiftung ist eine Stiftung des Landes Nordrhein-Westfalen. Sie wurde im Jahr 1982 gegründet und hat sich die Förderung junger Journalistinnen und Journalisten zum Ziel gesetzt.

Um die Aus- und Weiterbildung junger Journalisten zu fördern, vergibt die Heinz-Kühn-Stiftung dreimonatige oder sechswöchige Stipendien für Auslandsaufenthalte an junge Journalistinnen und Journalisten aus Nordrhein-Westfalen. Außer für Entwicklungsländer werden Stipendien für Staaten in Osteuropa und für Israel vergeben. Gleichzeitig finanziert die Stiftung für Bewerberinnen und Bewerber aus solchen Ländern bis zu sechsmonatige Aufenthalte in Nordrhein-Westfalen.

Mit ihren Aktivitäten sieht sie sich dem Erbe des langjährigen Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen, Heinz Kühn, verpflichtet. Er stand der Landesregierung in Düsseldorf von 1966 bis 1978 vor. 1912 in Köln geboren, studierte er nach dem Abitur Staatswissenschaften und Nationalökonomie, um anschließend als Journalist zu arbeiten. Nach 1933 ins Exil gezwungen, kehrte er 1945 zurück nach Deutschland, wo er sich als Journalist und Politiker mit Engagement für den Aufbau eines demokratischen Gemeinwesens einsetzte. Schon früh entwickelte er Interesse und Verständnis für die besonderen Probleme von Ländern, die man damals noch der „Dritten Welt“ zurechnete, die für Heinz Kühn aber schon zu der ganzen Einen Welt gehörten, in der wir leben.

(c) Heinz-Kühn-Stiftung 2009

Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann – so das Landgericht – nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Auf diesem Blog befinden sich Links zu anderen (externen) Seiten im Internet. Für alle diese Links gilt: Der Betreiber möchte ausdrücklich betonen, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten hat. Deshalb distanziert sich der Betreiber hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich deren Inhalte nicht zu Eigen.

Archive