Stipendiaten der Heinz-Kühn-Stiftung bloggen ihre Recherchen und Erlebnisse.

Jonas Erlenkämper

Jonas Erlenkämper, Jahrgang 1985, reist seit seinem 20. Lebensjahr auf der Suche nach spannenden Geschichten um die Welt. Er erzählt von vierschrötigen Kirmesboxern im Ruhrgebiet und verfallenden Vergnügungsparks in New York, deutschen Filmschauspielern und Friedensaktivisten in Westafrika. Im Auftrag der Heinz-Kühn-Stiftung beschreibt er den Kampf der Philippiner gegen die Auswirkungen des Klimawandels - und den faszinierenden Alltag in einem der aufstrebenden Länder Asiens.

Die weite philippinische Landschaft rast vorbei, grasende Wasserbüffel und schwitzende Bananenbauern in ihren Plantagen, als unser Gespräch vom Persönlichen ins Politische gleitet. Was er vom neuen Präsidenten halte, frage ich Ariel. Ariel, 40 Jahre alt, stammt aus der Provinz und… Weiterlesen

Na gut, ein Südsee-Paradies sieht anders aus. Einsamere Strände mit weißerem Sand, mehr Palmen und weniger streunende Hunde. Trotzdem ist Baloy ein hübsches Fleckchen Erde, und wer hier wohnen darf, hat es gut getroffen im Leben. In Baloy also treffe… Weiterlesen

Das L.A. Cafe in Manila: Trinken und Flirten 24/7

„Kein Besuch!“ So freundlich die Frau an der Rezeption ist, so bestimmt macht sie klar, was hier nicht erwünscht ist. Hier, das ist ein Guesthouse in Malate, einem trubeligen Viertel von… Weiterlesen

Archive