Zum ersten Mal ist es ruhig auf der Tigran Mets Avenue. Die vierspurige Hauptstraße, die meinen Wohnblock mit dem Zentrum von Eriwan verbindet, ist komplett gesperrt. Seit den frühen Morgenstunden ist es still hier. Kein Hupen, keine heulenden Motoren. Lediglich… Weiterlesen

Männer tragen westliche Hemden und Aktentaschen. Frauen tragen traditionelle tadschikische Kleider – und ihre Kinder. Auf den ersten Blick scheint das Rollenbild in Rasht zementiert. Die Provinz im Osten Tadschikistan ist bekannt dafür, dass die Menschen hier sehr konservativ sind.… Weiterlesen

Während der Amtszeit des früheren Präsidenten Saakaschwili (2000er Jahre) hat sich Georgien rasant modernisiert. Er hat es geschafft, Georgien von Korruption zu befreien, den Weg Richtung Westen zu ebenen und er hat die Städte modernisiert – man spricht von der… Weiterlesen

Georgien ist überschattet von einem eingefrorenen Konflikt. Ein Fünftel des Landes ist seit dem Georgienkrieg 2008 de facto von Russland besetzt, gemeint sind die abtrünnigen Regionen Abchasien und Südossetien – Nach dem Zerfall der Sowjetunion wollten sich die Regionen von… Weiterlesen

Nach vielen prowestlichen Eindrücken in Tiflis, wollte ich endlich in das „echte, kaum unberührte“ Georgien fahren – nach Swanetien, eine Region im Nordwesten des Landes, am Rande des großen Kaukasus. Die Region wurde schon von den alten Griechen und Römern… Weiterlesen

 

Wenn die Oper als eigentliche Attraktion optisch ins Hintertreffen gerät

Ignorieren geht einfach nicht. Zwei französische Touristen grinsen mich an, als sie an den sorgfältig aufgeschichteten Melonen vorbeilaufen. Ungläubig schauen sie das Kunstwerk an, das absolut deplaziert wirkt. Eine… Weiterlesen

Ein Supermarkt mit einem riesigen Bild von Stalin war das erste, was ich bei meinem Besuch in Gori,  der Geburtsstadt von Josef Wissarionowitsch Stalin, gesehen habe. Viele Menschen in Tiflis fragten mich, warum ich unbedingt nach Gori… Weiterlesen

Blick aus dem Flugzeug: Eine riesige Berglandschaft, tiefe Schluchten, irgendwann ploppen Hochhäuser auf, kurz vor dem Landen sehe ich einen Bauer, der seinen Esel vom Feld vertreibt. „Welcome in Georgia“ steht auf großen Bannern am Flughafen von Tiflis, der Hauptstadt… Weiterlesen

Es sind versunkene Vulkane, von denen nur noch ihr früherer Kragen aus Muscheln und Korallen aus dem Wasser schaut. Kreis- oder herzförmig können solche Atolle geformt sein – oder wie eine unförmige Peperoni, so wie Hao.

Eine schmale Küste und… Weiterlesen

T’es français?

Schwierige Frage für die Polynesier. Auf der einen Seite sind sie natürlich Franzosen, einige auch aus tiefster Überzeugung – das haben die französischen Kolonialisten erreicht. Auf der anderen Seite gibt es nach wie vor eine starke Unabhängigkeitsbewegung der… Weiterlesen

Archive